Logo IUR

Einheitlicher Look und sichere Technik – die seca mBCA 515

Die neue Körperwaage von seca misst non-invasiv und interpretiert die BCA-Rohdaten nach medizinischen Referenzen. Wir rundeten die beeindruckende Technik durch ein eingängiges Bedienkonzept und stimmiges Screendesign ab.

Als führender Anbieter für medizinisches Wiegen legt seca gleichermaßen Wert auf Funktion, Technologie und Design – immer mit dem Menschen im Vordergrund. Kein Wunder, dass UID Partner der Wahl war, als es darum ging, der Produktneuheit seca medical Body Composition Analyzer 515 "ein Gesicht" zu geben. Die Waage führt medizinisch präzise Messungen durch und analysiert und interpretiert die BCA-Rohdaten nach medizinischen Referenzen. Aufgabe von UID war es, ein eingängiges Bedienkonzept zu entwickeln, das Nutzern die Ergebnisse auf einen Blick aufbereitet. 

Das UID-Vorgehen auf den Punkt gebracht

  • Durchführung ethnografischer Studien als Gestaltungsbasis
  • Entwicklung eines einheitlichen Interaktionskonzept für Touchscreen, mobile Anwendung und Analysesoftware
  • Gestaltung eines an das Produktdesign angepasste Screendesign
  • Entwicklung eines schlüssigen Audiokonzept
  • Klares Konzept für Informationsvisualisierung der Messergebnisse 

Ein überzeugendes Ergebnis

Das Gesamtprodukt überzeugt: Dank Touch-Display mit intuitiver Benutzerführung, einheitlicher Form- und Farbsprache, klarer Strukturen und einer reduzierter Anmutung agieren Nutzer spielend mit dem Gerät. Wertvolle Vorteile sind außerdem die non-inversive, drahtlose und zugleich sichere Technik. So bietet die Waage auch interessante Möglichkeiten für den Einsatz im Fitnessbereich.

Projektreferenz aus 2012

Weitere Informationen

Präzise Messung und übersichtliche Anzeige mit der seca mBCA 515
Präzise Messung und übersichtliche Anzeige mit der seca mBCA 515
Bild vergrößern

Dank Touch-Display mit intuitiver Benutzerführung...
Dank Touch-Display mit intuitiver Benutzerführung...
Bild vergrößern

... und einer reduzierter Anmutung agieren Nutzer spielend mit dem Gerät.
... und einer reduzierter Anmutung agieren Nutzer spielend mit dem Gerät.
Bild vergrößern